Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-32 von insgesamt 50.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heavy Metall

    urbexboots - - Wer kann Infos geben?

    Beitrag

    Zitat von Lobo: „Ich weiß ja nicht, ob ich auch darf... aber ich würde mich auch über einen Zugang freuen. Stand oft davor, bin nie reingekommen *schnief* “ geht mir genauso

  • Hi, ich habe mal bei den Schatzsuchern gesucht, dort ist nur der Petersberg/Pfalz rausgekommen. Nicht Saarland. Sorry. Wirst wohl suchen müssen. VG Bernhard

  • Hallo speisi, ich meine das ich bei den Schatzsuchern schon mal was gelesen haben, da ich mich lange mit Stollenanlagen befasst habe. Meist hilft nur die Suche vor Ort wirklich. VG Bernhard

  • Hi, ich bin damals nur durch den Dahlstein Tunnel, nachdem ich durchs Dickicht versteckt den Tunneleingang gefunden hatte. bei gelegenheit muß ich hier auch mal vorbeischauen. Danke für die Bilder gruß Bernhard

  • Oh, das geht nicht in meine Richtung, ich habe das immer auf einem Laptop und habe es nicht mit den Netzwerkversionen. Ich machte damit relativ simple Seitengestaltung, ein paar Menüs, Bilder reinhaken, hochladen, fertig. ganz ehrlich, meine User lasen ein bischen Text und haben sich die Bilder angesehen. ab und zu kam mal eine Mail dazu. Ich stehe nicht auf Likes und ein kleines Gästebuch hatte ich mal eingebaut. VG Bernhard

  • Na dann gebe ich auch mal meinen Input, wenn ich mal schnell eine Seite bauen will, nehme ich Netobjects Fusion 13 oder 2013 - kostet von 4-25 €, eine Lizenz. Als Speicherort benötige ich nur Webspace mit ausreichend Traffic. Die Struktur und das Design, die Anzahl der Unterseiten ist nur durch mich beschränkt. Das Prog ist ein WYSIWYG - du siehst sofort das Resultat. Das Programm ist sehr einfach bis ich programmiere später auch mal im HTML Code. Und Webspace kostet nicht mehr die Welt, ich hat…

  • Und die kleffenden Hunde vom Nachbarn leisten ihren Beitrag, nicht unbemerkt auf die Rückseite zu kommen

  • Zitat von lolo_90: „...Habe gehört, wenn man die richtige Person kontaktiert, wäre ein Besuch möglich? Hat da jemand ein paar Informationen? Oder gehört das alles der Vergangenheit an?...“ Also, wenn du da mal was hörst, wäre ich sehr gerne dabei.

  • im Stall haben die jetzt ein Restaurant - war zu meiner Zeit - asl ich dort war noch nicht tourisme-alsace.com/en/2440018…-place-Chateau-leBel.html

  • Powerplant X

    urbexboots - - Wer kann Infos geben?

    Beitrag

    Stimmt ist ein Museum

  • Echt, wird abgerissen ? Wurde damit schon angefangen ?

  • Kartenmaterialien

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Bunker3 liegt unter 20m hoher Auffüllung - da müssten wir lange buddeln. Aber mal Ernst - jetzt mit dem Plan kann ich mich dort wirklich genau umschauen.

  • Kartenmaterialien

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Da muß ich mal bei meinen Sondler Kollegen nachhören. Gute Idee - muß mich eh noch bei Ihnen melden.

  • Kartenmaterialien

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    2759-15 Bahnhofstr. 6 2759-29 Bahnhofstr. 8 Aber die Bunker sind laut Gemeinde alle übererdet. Ich selbst war bis jetzt noch nicht aus der Bahnhofstr auf das Gelände gegangen. Dies will ich erst machen, wenn ich vor ort mal jemand kenne und um Erlaubnis zu fragen. Habe mal 3 Pins hingekleckst, dort müssten die Bunker sein

  • Kartenmaterialien

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Das ist die Bahnhofstr in Waldbronn, Ortsteil Busenbach. 48.929773° 8.453283° - das längere Gebäude bei Koord 178,62 auf dem Kartenausschnitt

  • Kartenmaterialien

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Hallo Kollegen, es ist Weihnachten. Die Auszüge aus dem offiziellen Bebauungsplan sind da. Im ersten Bild sieht man 3 Bunker, der Stollen ist nicht eingezeichnet, davon gibt es keine Unterlagen. Bitte mit den Unterlagen vertraulich umgehen, ich habe es den Behörden zugesichert, da ich alle diese Infos ohne die üblichen Formularien bekommen habe. Oben links - Bunker 1 und dann im Uhrzeigersinn weiterzählen

  • Lage U-Verlagerung Schlange

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Ich war nochmal in Waldbronn auf der Gemeinde - beim Tiefbauamt erinnert sich die Dame an den Stollen und will mal im Archiv nachschauen. Vielleicht hat sie noch Unterlagen, die sie mir per Mail zur Verfügung stellen will. Also bald mehr zu diesem Thema. Beim Eigentümer nachfragen will sie nicht so recht, es gibt angespannte Umstände um die Grundstücke in der Bahnhofstr wegen der Flüchtlingslage im Ort. Scheint was im Bau zu sein.

  • Gestern war ich nochmal beim Tiefbauamt Ettlingen - von dem Wasserstollen wollen sie keine Unterlagen haben, da die Firma Ettlin bzw damalige Spinnerei autark von Strom und Wasser war - dazu muß ich jetzt wirklich bei der Firma nachhaken.

  • Schade - das LaRa Karlsruhe meldete sich: Hallo Herr Deck, ich habe in unseren Wasserrechtsakten leider nichts gefunden, in unserer Datenbank zu Brunnenstuben (das war noch eine Vermutung) ist auch nichts vorhanden. Ende der Nachricht -------------------------------- Ich habe aber noch 2 Kontakte, die ich abklappern werde. Gruß Bernhard

  • Am Montag werde ich nochmal beim Landratsamt nachhaken. Heute nochmal beim Bearbeiter vorstellig geworden, er hat den Auftrag wirklich on the Top liegen. Ermuß vor Ortfahren und sich diese Bauwerke genauer anschauen. Ich habe noch einen ASP bei der Firma Ettlin bekommen, der sehr kooperativ sein soll. Bei ihm werde ich nächste Woche im urlaub vorsprechen

  • Kein Problem - ich habe mich ja gemeldet und das ganze macht auch Spass. Man muß auch mal Glück haben und ein Bietigheimer beim Bauordnungsamt kennenlernen - dann wird die Welt auf einmal klein. Das erstemal Pech - das zweitemal Pech - und beim dritten Mal triffst du einen, der kennt einen, der weiß welcher Dritte es wissen könnte und du hast Erfolg. Hier lerne ich auch, wer für was zuständig ist - die Wasserwirtschaft wurde dem Umweltamt untergeordnet.

  • Ich komme gerade vom Umweltamt im Landratsamt Karlsruhe. Hr. Miksch bestätigte, dass es dort Wasserrechte aus dem 17 Jahrhundert gibt, die auch heute noch bestehen. Genaueres kann er aber erst sagen, wenn er die Akten im Archiv gesichtet hat. Wenn Unterlagen existieren, bekomme ich genauere Auskunft per Mail von ihm. Da es nicht sehr weit von meiner Arbeitsstätte ist kann ich gelegentlich vorbei schlendern. Er meinte aber es könnte auch sein, dass die unterlagen schon im externen Archiv sind, da…

  • So - war beim Bauordnungsamt. Sehr nette hilfsbereite Mitarbeiter, die auch bei anderen Kollegen dort nachgefragt haben. Die Anfrage war noch in der Bearbeitung, aber über den Stollen haben sie nichts in den Bauanträgen oder Flurstücken. Die 3 Gebäude dort sind Reinigungsgebäude, davon 1 noch in Betrieb. Dort wird das Wasser aus Richtung Herrenalb aufbereitet. die beiden anderen sind ohne Wasserfunktion, da diese auf der Stollenzugewandten Seite liegen. Bauantrag war durch die Firma Ettlin 1968.…

  • Zitat von Yamuk: „...He, Du must Dich hier nicht rechtfertigen oder so,“ nee - geht schon klar das Bauordnungsamt reagiert einfach auf keine meiner Anfragen. Also werde ich am Montag dort mal unerwartet auftauchen und sehr höflich nachhaken.

  • Da muß ich auch hartnäckig immer wieder aufschlagen, beim ersten Anlauf hatte ich eine Absage erhalten. Ich schlage am 16.11 nochmal mit genaueren Bildern mal auf. Die letzten 6 Wochen war ich krank wegen einer OP, war direct nach meinem Urlaub, sorry.

  • Ich fahre von Zeit zu Zeit immer wieder mal dort vorbei. Zu dem Stollen suche ich immer noch den passenden Schlüssel. Der Stollen gehört zur Gemarkung Ettlingen, also muß ich dort die Behörden kontaktieren. Ich habe bald Urlaub und kann aktiver sein.

  • Hi Dirk, ich fahre am WE nach WT. Hast du was, was ich nachschauen soll? Gruß Boots

  • So - auch von mir mal wieder ein Update Hr Irion von der gemeinde Waldbronn hat mir gegenüber bestätigt, dass dort im Steinbruch ein "Bunker" auf meine Nachfragen - Stolleneingänge gegeben hat. Nach einer Untersuchung auf einen möglichen Fledermausunterschlupf sind diese Stollen verfüllt worden und die Eingänge verschlossen worden. Jetzt lagern Hunderte Kubikmeter Erde davor. Wenn ich noch weitere Fragen hätte, dürfte ich gerne wieder auf Ihn zukommen. Gruß Bernhard

  • Hallo Flip nenne mir bitte mal den Namen. Ich werde heute bei der Gemeinde direkt aufschlagen und dort Hr. Irion befragen, wenn ich den Termin bekomme. VG Bernhard

  • Luftschutzstollen

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Sorry, dass ich das Thema nicht so verfolgen konnte. Gelobe Besserung - und heute nochmal das Schloß begutachtet. Ich habe es mit einem 10er Steckschlüssel probiert, also der ist noch zu klein von den Abmessungen her. Im Bild sieht man am oberen Schloßrand Gewindegänge - vermutlich für einen Verschluß der "Vorrichtung". Es ließ sich auch nichts darin bewegen oder nach unten drücken, noch waren irgendwelche Ecken oder Kanten zu sehen. Diese Vorrichtung muß anderst zu öffnen sein. Vielleicht ist d…

  • Luftschutzstollen

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Geprüft, der Deckel ist definitiv zu. Es ist auch kein Vierkant, sondern eher 6 oder 8 fach, wie Torx-Schraubendreher.

  • Luftschutzstollen

    urbexboots - - U-Verlagerung Schlange

    Beitrag

    Die Einstiege sind weithin einsehbar, waren aber verschlossen. Ein Detail des Schloß bzw des Mechanismus, ist auf Bild 4326 zu sehen. Das scheint eine Art von Schlüssel aufzunehmen, um einen darunterliegenden Verschluß zu öffnen. Mit den Leuten, die ich dort angetroffen und befragt, hatte waren sehr hilfsbereit.