Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-32 von insgesamt 79.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Gegensatz mit Sommer- und Winteraufnahmen ist genial

  • Hier noch die Bilder von den Stolleneingängen, im Hintergrund vom heutigen Eingang der versprengte Eingang zu Fahrstollen B, den heutigen Zugang im Inneren des Fahrstollen A sieht man rechts neben dem Modell der Anlage.

  • Der Besucherstollen, hierfür wurde 1995 extra ein neuer Stollen als Zugang angelegt, er führt von vor dem versprengten Eingang zum Fahrstollen B schräg bis hinter den versprengten Eingang von Fahrstollen B. Die Zugänge von den Stollen wurden von den russischen Streitkräften im Jahr 1947 versprengt, auch innere Teile im Stollensystem, ein kleiner Teil von insgesamt 17km Stollensystem ist befahrbar, das System noch fast komplett vorhanden. Zu sehen sind Relikte der V2 Waffe, Büro und Sanitäreinric…

  • Das Lagergelände Teil 3.

  • Das Lagergelände Teil 2.

  • Das Lagergelände mit den Ruinen, Gebäuden und Mahnmal Teil 1.

  • KZ Gedenkstätte Mittelbau-Dora Es handelt sich hier um eine Gedenkstätte mit einem beeindruckenden Zeugnis der Menschenverachtung im Nationalsozialismus, soviel Menschen wie dort umgekommen sind ist fast nicht vorstellbar. Das KZ Mittelbau-Dora entstand 1943 durch die Verlegung der V2 Waffenproduktion in sicherere Produktionsstätten, von Peenemünde auf der Insel Usedom dort hin, die Produktion der Waffen wurde dort durch Luftangriffe der Royal Airforce beendet. Das Stollensystem hatte schon seit…

  • Zitat von O-ren: „Aber trotzdem war das auch sehr beeindrückend. “ Genau, die gesamte Anlage unter Tage ist ja 17km lang, fast nicht vorstellbar, die Dimensionen sind in dem geringen besuchbaren Teil zu erahnen. Ich hab mir extra eine Fotoerlaubnis für den Besucherstollen bei der Presseabteilung dort beantragt, durfte dann gemeinsam mit dem Mann der Presse an einem für Besucher geschlossenem Tag in den Stollen. Die Bilder dazu gibt es dann auch nur hier im Forum, dafür hab ich die Genehmigung

  • Bevor das Forum gewartet wird hier dann wenigstens noch ein Bild als Vorgeschmack zum folgenden Bericht, ein Besuch dort lohnt sich echt

  • Polen - Oder-Warthe-Bogen

    Spot01 - - Wer kann Infos geben?

    Beitrag

    Zitat von Idwe: „Sorry für die obige Darstellung unserer Bilder - eigentlich schade um unseren aufwändigen Bericht. “ Nein, trotzdem super, der Bericht passt so auch, egal wie es präsentiert ist, ich gucke dann lieber länger, sowas ist einfach zu interessant.

  • Ein kleiner Hinweis zum Standort würde helfen, vielleicht ein paar Infos per PN, das würde helfen vielleicht, ich gucke jetzt auch immer doppelt bei solch Sachen hin Edit, hab den Hinweis eben erst gesehen, sorry

  • Polen - Oder-Warthe-Bogen

    Spot01 - - Wer kann Infos geben?

    Beitrag

    Zitat von klaumich: „mir wäre das im nächsten Jahr so oder so sympatischer, “ Ja, da würde ich gerne dabei sein, das ganze ist sehr interessant. Dank @Idwe Bilder erst recht, danke für die schönen Aufnahmen. Ich kann hier nur begrenzt gucken und liken, bin im Urlaub und hab hier sehr schlechtes WLAN, Ende nächster Woche bin ich wieder voll dabei

  • Lost Things am Wegesrand

    Spot01 - - Sonstiges

    Beitrag

    Eine Wandmalerei wo ich doch glatt mal für angehalten habe geheime-welten.de/index.php/At…62259520406e5995be7931062

  • Lost Things am Wegesrand

    Spot01 - - Sonstiges

    Beitrag

    Zitat von xooxi: „das hab ich mal auf einer Tour am Wegesrand gefunden “ Die Transall C160 kenne ich doch, da war ich schon öfters zur Besichtigung drinnen, die wurde dort abenteuerlich auf dem Flugplatz gelandet, die Maschine ist mit dem Fahrwerk im Graben vor der Hauptstraße am Flugplatz bei der Landung aufgekommen und hat einen riesen Hopser gemacht, da gibt es sogar ein Video auf YouTube, die Bundeswehrpilotin hatte sich da etwas verschätzt Besitzer der Maschine ist das Luftfahrtmuseum in We…

  • Und noch Teil 3, das ist der zugängliche Besucherstollen der Gedenkstätte in der UV Malachit, der eigentlichen Arbeitsstätte der damaligen Häftlinge, der Stollen selbst ist nur 120m lang, die Gesamtgröße der Anlage ist aber über 60000qm, eigentlich unvorstellbar, das Ganze wurde in einem Jahr gebaut, deshalb auch diese vielen Toten dort. Das erste Bild deshalb in Schwarz Weiß und in groß. 1. geheime-welten.de/index.php/At…62259520406e5995be7931062

  • Teil 2, das sind die Bilder von der Landhaus Ruine, der erste Unterbringungsort der Häftlinge aus Buchenwald, es war einmal ein Ausflugslokal, heute auch vollkommen zerstört, dies geschah aber erst nach der Wende.

  • Hierzu noch die restlichen Bilder.

  • Über Recherchen zu anderen Sachen hab ich diese Gedenkstätte gefunden, ein wirklicher Ort zum Nachdenken, die jetzt in mehreren Teilen folgenden Bilder sind von März bis Juni entstanden, ich hab damit gewartet bis ich alles komplett auf der Festplatte habe. Hier zuerst die Bilder der eigentlichen Gedenkstätte und den Massengräbern, ein ziemlich bedrückender Ort.

  • Zitat von Idwe: „Hallo Danny, ... und nach Holland gleich noch ins Nachbarland Belgien. “ Danke Inge, wenn ich dafür Zeit finde werde ich da mal eine kleine Tour planen, da komm ich dann nochmal auf dich zurück, das gefällt mir sehr gut LG Danni

  • Wenn ich das hier jetzt sehe, da könnte man doch mal nach Holland fahren, sehr feine Locations

  • Hier mal noch eine bessere Erläuterung zur Geschichte und dem Keller, ich glaub da muss ich wohl nochmal hin

  • Und noch der Rest

  • Hier mal ein paar Ansichten von der schönen alten Burgruine Arnstein, Sie ist namensgebend bei der Eingemeindung umliegender Ortschaften, die heißen jetzt alle Arnstein OT...., naja ist halt so. Erbaut wurde sie im 12. Jahrhundert, um 1400 umfangreich ausgebaut mit imposanten Saalgeschoß, ehemals Viergeschossig, nach versterben der Besitzer/Grafenlinie, etwa um 1800 ging der Besitz an das Königreich Preußen, danach ist der Werdegang Richtung Lost Places, ab Mitte des19. Jahrhunderts wurde die Bu…

  • Rakotzbrücke und Bastei

    Spot01 - - Wer kann Infos geben?

    Beitrag

    Trotz Bauzaun ein wunderschönes Bauwerk, da gibt es sogar eine Fernsehreportage drüber, weiß aber den Sender nicht mehr, ein traumhaftes Motiv

  • Zitat von Waschbaer: „Positiver Nebeneffekt: Tolle Motive für uns Urbexer. “ Ja stimmt, aber ganz schön skurril manchmal

  • Zitat von klaumich: „.... dabei gibt es dort noch sehr interessante Orte muss ich gerade feststellen .... “ Ja, irgendwie komprimiert gut dieses Gelände dort, zum Glück von mir aus nur knapp 40km entfernt Ich bin gestern auch wieder vor Ort gewesen, man entdeckt immer mehr

  • Zitat von Nachtmahr: „Jetzt nicht direkt ein Film über verlassene Orte, aber der Film scheint trotzdem sehr interessant zu werden: “ Auf jeden Fall, das betrifft uns alle und noch mehrere Generationen

  • Wir sind in Brandenburg mit dem Rad unterwegs gewesen, auf einmal diese Motive im Blick. Am Fahrradverleih hab ich das Thema angesprochen und siehe da, dieser Friedhof wurde einfach aufgegeben, seit dem ist es so wie es dort ist und irgendwann verschwindet er im Nichts, die angesprochene Person hat dort noch Angehörige, die dort beerdigt sind. Durch Eingemeindungen entstehen solche Sachen, kaum vorstellbar. Die Lichtverhältnisse waren zu der Tageszeit nicht besonders, aufgenommen mit der D200.

  • So ein Teil kenne ich, bin da in meiner Lehre mit dem Zug oft dran vorbei gefahren, dort wurde auch immer gehalten, war damals bestimmt auch ohne PC in Betrieb, bei mir war es der Güterbahnhof Seddin, war glaub der Größte der DDR Gibt es auch immer noch, heute bestimmt PC gesteuert, bin von dort aus vor kurzer Zeit mit der Bahn nach Berlin gefahren, Urbex 1 hat vor dem Eingang gewartet Ich hab da sogar Bilder gemacht, muss mal gucken.

  • Bundeswehr Classix

    Spot01 - - TV- und Youtube - Beiträge

    Beitrag

    So macht die Geschichte Sinn, kaum zu glauben

  • Bundeswehr Classix

    Spot01 - - TV- und Youtube - Beiträge

    Beitrag

    Und mal schön den Osten und so beim Manöver zugucken lassen, das so etwas möglich war hab ich bis jetzt auch noch nicht gewusst