Einspuriger Eisenbahntunnel in Niedersachsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einspuriger Eisenbahntunnel in Niedersachsen

      Moin
      Der Tunnel ist eigentlich nix besonderes, ihn zu finden ist aber schon etwas kniffelig :D

      In einem anderen Forum wurde darüber diskutiert und so bin ich los gezogen ob ich den Eingang auch finde.
      Und ich habe ganz schön lange gesucht in der Hügeligen Landschaft ^^
      Einige wichtige Merkmale fehlten nämlich, b.z.w waren vor Ort nicht mehr zu erkennen.

      Zufahrt Ostportal



      Ostportal



      Licht am Ende des Tunnels





      Um das Westportal zu finden brauchte ich ja nur durch den Tunnel durchlaufen.
      Konnten die Jungs die den Tunnel nicht auf Anhieb gefunden haben aber auch nicht.
      Also über den Berg drüber und Westportal gesucht, einfach kann ja jeder :D

      Oben überm Tunnel mit herrlicher Aussicht



      Alter Schwede 8|
      Hügelig bis bergiges Gelände, sehr steile Hänge und Täler > keine Forstwirtschaft, also waren die vorhandene Wege fast alle Zugewachsen
      Ich bin erst mal im falschen Taleinschnitt umhergeirrt. Die Navi Aufzeichnung sieht lustig aus :thumbsup2:



      Westportal



      Schienen und Schwellen sind entfernt, sogar die Brückenbauwerke.
      Stillgelegt wurde die Strecke1967 und wie man am Bewuchs sieht, kommen da nicht oft Leute hin.
      Gruss Andreas



      Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir ausgleichend im Zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus.
    • B.Man schrieb:

      Der Tunnel ist eigentlich nix besonderes...

      Oh doch... Einspruch...
      Tunnel und deren Portale haben "etwas" und sind immer etwas "Besonderes"- ganz ohne Zweifel. Einst unter zum Teil schwierigsten Bedingungen im wahrsten Worte "in den Fels gehauen", manchmal aber auch mit der damals besten Technik. Immer jedoch war Tunnelbau ein sehr schwieriges, gefährliches und kostspieliges Unterfangen. Nicht selten wurde der Tunnelbau sogar mit Menschenleben bezahlt...
      Umsomehr freut es uns natürlich, wenn wir derartige Zeugnisse des menschlichen Wirkens finden und deren Bestand dokumentieren können, so wie hier.

      Dein Beitrag ist - wie immer - allererste Sahne, informativ, unterhaltsam und eine Augenweide.

      Vielen Dank
      Geradlinig ist, wer seine Gedanken äussert und diese auch umsetzt.
    • B.Man schrieb:




      In einem anderen Forum wurde darüber diskutiert

      Da wurde jetzt berichtet das der Tunnel eingestürzt und nicht mehr begehbar ist 8|

      Da macht man sich schon so seine Gedanken wenn man da drin war und so wirklich stabil sah der ja auch nicht mehr aus.
      Gruss Andreas



      Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir ausgleichend im Zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus.