altes Wasserwerk Rod am Berg von 1914

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • altes Wasserwerk Rod am Berg von 1914

      Nahe einer vielbefahrenen Straße im Taunus findet sich an einem Hang dieses alte Wasserwerk. Es hat ungefähr 50 Jahre zuverlässig seinen Dienst verrichtet und die ihm gestgellten Aufgaben erfüllt. Er dadurch, dass der Ort Rod am Berg viele neue Bürger erhielt, die ihrerseits Wohnraum errichteten, wurde dieses Wasserwerk von der Kapazität zu klein und musste Außerdienst gestellt werden.

      Heute verbirgt es sich abseits des Weges und lässt den vorbeifahrenden Autofahrer einen kurzen Blick erhaschen. Dieses Bauwerk ist mir immer wieder aufgefallen, deshalb war der heutige Besuch unumgänglich.
      Die Eingangstür ist gepflegt, sodass dieses einstige Werk noch immer irgendeinen Zweck erfüllen wird, welchen, das konnte nicht herausgefunden werden.
      Dateien
      • IMG_0794.JPG

        (2,01 MB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0797.JPG

        (1,54 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0800.JPG

        (1,62 MB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0799.JPG

        (1,76 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0803.JPG

        (1,72 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0804.JPG

        (1,69 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0802.JPG

        (1,44 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0795.JPG

        (1,59 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Geradlinig ist, wer seine Gedanken äussert und diese auch umsetzt.
    • Das sieht mit dieser Türe und der Entlüftung doch sehr nach einem aktiven Hochbehälter oder so etwas aus.
      Eventuell war das 1914 mal ein Wasserwerk, das sicher ein angeschlossenes Reservoir oder ähnliches hatte um einen konstanten Fluss zu erreichen. Und dieses Reservoir (bzw. die Kaverne hinter der Tür, das Reservoir wurde sicher erneuert seitdem) dürfte wohl immer noch in Benutzung sein, nur eben nicht mehr als Wasserwerk. Jedenfalls wird Neu-Anspach und Rod am Berg zu 100% mit Hessenwasser versorgt, das über eine Pumpleitung über Frankfurt oder Wiesbaden ankommt.