Der Berliner Mauerweg

    • Der Berliner Mauerweg

      Moin

      Ich war wieder auf den Spuren der Deutschen Teilung unterwegs, diesmal in Berlin.

      Das ist nicht nur Landschaftlich etwas völlig anderes wie die Demarkationslinie längs durch Deutschland abzuradeln.
      Den Innenstadtbereich hatte ich teilweise letztes Jahr, aber Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie kennt man ja.
      In Berlin Radfahren ist übrigens völlig bekloppt, egal ob aussen herum oder mitten durch 8|

      Das war der Weg den ich jetzt mal Nachmittags geradelt bin:
      goo.gl/maps/uB8pfvho4AA2

      Der Weg ist ausgeschildert, aber man muss oft die kleinen Schilder suchen. Der Weg folgt auch nicht immer exakt dem Mauerverlauf, oft nur annähernd.

      Da ging es für mich los





      Idyllisch
      ich stehe westlich vom See und das war Osten und drüben auf der Ostseite war Westen :drunken: :D



      Die Berliner hassten diese Mauer, deshalb findet man nur noch ganz wenige Reste





      Entlang der B2, die geht nach Potsdam und da war richtig viel verkehr.
      Der eigentliche Grenzstreifen ist links davon und völlig zugewachsen.
      Der Kolonnenweg - auf dem ich sonst immer gefahren bin - ist komplett entfernt und der KFZ Sperrgraben zugeschoben.

      Gruss Andreas


      Runter von der Couch Tour 2017 :weg:
    • Berlin ist wirklich unglaublich vielseitig
      Laubenpieper und Hochhäuser in Spandau



      Keine Ahnung was das war, hat man im Gestrüpp vergessen



      Beobachtungsbunker an der Heerstrasse



      Da wo eine Grenzübergangsstelle war, ist heute ein Supermarkt
      Die Bergstrasse war links DDR und rechts Berlin



      An diesen Säulen werden der Maueropfer gedacht. Aufgestellt dort wo die Menschen bei Fluchtversuchen ums Leben kamen.
      Und es waren auf den paar km die ich geradelt bin ganz schön viele Säulen.



      Dort schlängelt sich der Weg im Mauerverlauf durch den Spandauer Forst.
      Der Asphalt ist auch Rollerblade geeignet, aber da im Wald ?



      Auch das ist Berlin
      Mitten im Spandauer Forst :D



      Das Cube unterm Brandenburger Tor
      Der SUV unter den Fahrrädern :D
      Braucht man da nicht unbedingt aber man kann gut Strecke machen und schlechte Strassen, Kopfsteinpflaster oder Schotterwege können einem egal sein :thumbsup1:



      Das war ja nur ein sehr kleiner Teil des Mauerweges.
      Ob ich davon noch mehr fahre weiss ich noch nicht.
      Gerade im Stadtbereich ist das sehr nervig dem Weg zu folgen und Hunderte Baustellen machen das nicht einfacher.
      Gruss Andreas


      Runter von der Couch Tour 2017 :weg:
    • Eine interessante Tour hast du wieder mal gemacht!

      Es gibt übrigens auch eine Mauer-App, herausgegeben von der Bundeszentrale für politische Bildung, die den Verlauf beschreibt, Hintergrundinformation bietet und sogar Touren beinhaltet. Zumindest in meiner Erinnerung war die recht brauchbar. Hier mal der Link falls es jemanden interessiert: The Berlin Wall by bpb
      appsto.re/de/t8maB.i
    • Wieder Mauerweg

      Das Wetter machte es diesmal schwer.
      Durch Brandenburg war ein Sturm gefegt und Berlin mit seinen vielen Gewässern hatte es auch schwer erwischt.
      Überall wo der Wind Angriffsfläche hatte, sah es so aus:



      Berlin empfing mich mit dichten Nebel der auch nicht weichen wollte



      2 Stunden am Wannsee herum gedödelt der nicht zu sehen war und der Nebel blieb hartnäckig



      Das eigentliche Ziel.
      Die Glienicker Brücke

      Bridge of spies

      Hier wurden nicht nur Agenten ausgetauscht.
      Von hier starteten auch jeden Tag die 3 Westlichen Militärverbindungsmissionen zu ihren Beobachtungsfahrten in der DDR.





      Unter der Brücke :/



      Der Grenzverlauf ist ziemlich verwirrend in diesem Teil zwischen West Berlin und Potsdam. Zu sehen ist eigentlich nichts mehr, man sieht den Grenzverlauf nur noch auf der Karte / Navi.



      Griebnitzsee
      Was da zu sehen ist gehört zu Klein Glienicke. Ein kleiner Zipfel Potsdam der auf Berliner Gebiet lag und nur über eine kleine Brücke für Anwohner mit Passierschein zu erreichen war.

      Ich sag immer ich bin der Junge aus dem Dorf mit Straßenbahn.
      Nachdem ich da unterwegs war werde ich jetzt sagen:
      Ich bin der Junge aus dem armen Dorf mit Straßenbahn =O



      Manchmal bin ich schon etwas stur
      Der Kolonnenweg bei Albrechts Teerofen mit den Betonkeksen ist weg, stattdessen ein Pferdeweg
      rrrrrrrrrttttttttt
      Pferdewege ist das schlümmmmmste wo gibt für Radfahrzeuge aller Art X(

      Gruss Andreas


      Runter von der Couch Tour 2017 :weg:
    • Die alte Raststätte Dreilinden der A115 in Albrechts Teerofen.

      Hier wurde der Autobahnverlauf der A 115 verändert und der Grenzverlauf am Teltow Kanal wieder sehr unübersichtlich was dort einem West Berliner der eine Bootsfahrt unternahm das Leben kostete als DDR Grenzer auf ihn und seine Begleitung das Feuer eröffneten.



      Die A115 Brücke über den Teltowkanal.
      Eigentlich recht abgelegen, aber darüber führt ein Radweg und in Berlin ist man niemals alleine.



      Ein wirklich sehr seltenes Relikt. Telefonverteiler der Grenztruppen.



      Die Grenzübertrittsstelle für Schiffsverkehr, jetzt ein Campingplatz.



      Alte A115 Trasse



      Alte Berliner Stammbahn kreuzt Autobahn



      Berlin Dreilinden West
      Von der Güst Ost ist bis auf einen Kontrollturm nix mehr da 8|



      Das Rasthaus ist mit Natodraht gesichert und ein Teil des Geländes nutzt der Zoll.



      Wasn das ?(



      Eine rosa Schneefräse die ein Künstler hat auf so einen Sowjetischen Panzerhelden Sockel stellen lassen.
      Ursprünglich stand da mal ein T34 Panzer drauf.

      Gruss Andreas


      Runter von der Couch Tour 2017 :weg:
    • Hmm, den letzten Satz wollte ich gerade genauso (inklusive der persönlichen Anmerkung) schreiben :D Finde diesen dunstig-diffusen Lichteinfall mit der breiten Strahlenbildung sehr ansehnlich, bei direktem Sonnenlicht hätte das Tor bei weitem nicht so mystisch ausgesehen...

      Der Griebnitzsee unterscheidet sich aber doch ganz erheblich von üblichen Grenzbereichen, stattliche Hütten, die dort stehen =O

      Die alte Autobahntrasse lässt sich anhand der noch vorhandenen Böschungen sehr gut nachvollziehen, kenne das in meiner Heimat in ähnlicher Form bei zurückgebauten Bahnstrecken (z.B. Wesel - Haltern am See), wo beim genauen Hinsehen auch noch die Dämme im dichten Kiefernwald zu entdecken sind. Alles in allem wieder eine saubere und informative Dokumentation von deiner Seite.