Standortübungsplatz Daun

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Standortübungsplatz Daun

    Hallo liebe Leute,

    über mehrere Ecken wurde mir zugetragen, dass es auf dem ehemaligen Standortübungsplatz der BW in Daun bereits bis 1945 eine militärische Nutzung gegeben haben soll. Aus den Weiten des Internets ist nach kurzer Recherche hierzu nichts zu entnehmen, was diese Aussage bestätigt.

    Kennt das Gelände jemand oder hat gar Informationen hierzu und ob es tatsächlich eine Nutzung während der Kriegszeiten gab?

    google.de/maps/place/Standort%…!3d50.2168429!4d6.8168449
    Geradlinig ist, wer seine Gedanken äussert und diese auch umsetzt.
  • Die Heinrich Hertz Kaserne (zu der der Übungsplatz gehört) wurde jedenfalls erst in den 1960er Jahren komplett neu gebaut und '65 eingeweiht. Von daher ist eine Nutzung von vor '45 zwar nicht unmöglich, aber eher unwahrscheinlich. Vermutlich gab es da ein paar Verwechslungen mit anderen Standorten, in Wittlich gab es z.B. vor '45 Kasernen der Wehrmacht.

    Und Daun ist immer noch aktiv, dort sind EloKa stationiert (u.a.). Und ob der Übungsplatz dort so ehemalig ist, kann ich auf die Schnelle auch nicht sagen - im Sommer 2016 war es wohl teilweise noch Sperrgebiet und aktiv, zumindest laut Amtsblatt aus der Zeit.
  • Yamuk schrieb:

    DRooG schrieb:

    Der Übungsplatz wird noch genutzt
    Danke für die Info, dann lass ich besser die Finger von...
    Kannst du mir eine deiner "Ecken" mal mitteilen? Vielleicht kann ich mehr dazu in Erfahrung bringen. Was ich mit Sicherheit sagen kann ist, dass wir den Übungsplatz regelmäßig nutzen und ich dort noch nie etwas gesehen habe, das auf Bauten jeglicher Art hinweist.
  • DRooG schrieb:

    Kannst du mir eine deiner "Ecken" mal mitteilen?
    Das ist ein ehemaliger Mitarbeiter eines Krankenhauses in der Nähe. Er hat das selber überliefert bekommen, mangels Interesse nie überprüft. Während eines Gespräches sind wir auf dieses Thema gekommen, weil wir uns über seinen Immobilienbestand und den historischen Wert unterhalten haben. Zwangsläufig kam dann das Tehma "Urbexen" auf - dann seine Anmerkung. Es scheint sich allerdings wieder mal nur um "Gerüchte" zu handeln, weil das Gelände mit Sicherheit abgesperrt ist und dadurch zwangsläufig Raum für Spekulationen lässt, die von Aussenstehenden nicht gegengeprüft werden können.
    Geradlinig ist, wer seine Gedanken äussert und diese auch umsetzt.
  • Yamuk schrieb:

    DRooG schrieb:

    Kannst du mir eine deiner "Ecken" mal mitteilen?
    Das ist ein ehemaliger Mitarbeiter eines Krankenhauses in der Nähe. Er hat das selber überliefert bekommen, mangels Interesse nie überprüft. Während eines Gespräches sind wir auf dieses Thema gekommen, weil wir uns über seinen Immobilienbestand und den historischen Wert unterhalten haben. Zwangsläufig kam dann das Tehma "Urbexen" auf - dann seine Anmerkung. Es scheint sich allerdings wieder mal nur um "Gerüchte" zu handeln, weil das Gelände mit Sicherheit abgesperrt ist und dadurch zwangsläufig Raum für Spekulationen lässt, die von Aussenstehenden nicht gegengeprüft werden können.
    Jain!

    Die Kaserne ist natürlich militärischer Sicherheits -und teilweise Sperrbereich. Obwohl die Eloka schon seit zich Jahren in Daun ansässig ist, weiss die Bevölkerung so gut wie nichts darüber was dort passiert.
    Der Standortübungsplatz "Hunert" ist "nur" militärischer Bereich und kann i.d.R. frei betreten werden. Wenn Übungen stattfinden, kann er natürlich gesperrt und vorrübergehend zum militärischen Sicherheitsbereich erklärt werden, dann ist Betreten verboten!

    Falls du mehr über Daun wissen willst hast du ja meine Nummer...