Check in im alten Hotel Göger ;) (Bayern)

    • Bayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Check in im alten Hotel Göger ;) (Bayern)

      Das Hotel G. war eine traditionsreiche Hotelanlage in der oberbayerischen Gemeinde Bxxxxxxxxxxxam Ortseingang von Bxxxxxxxxxxx. Es wurde 1866 als Pension eröffnet und bis 1924 zu einer Gebäudegruppe im url='http://de.wikipedia.org/wiki/Heimatstil']Heimatstil[/url] ausgebaut und repräsentativ ausgestattet. In seiner Blütezeit galt das Hotel als eine der ersten Adressen im Deutschen Reich und wurde von zahlreichen Mitgliedern der Hochfinanz und des europäischen Hochadels besucht. Das Hotel befindet sich bis heute in Familienbesitz, musste aber 1997 wegen Insolvenz geschlossen werden. Die Hotelgebäude stehen heute leer.

      Das so genannte Alte Haus besteht aus dem Hauptbau des Hotels und dem 1874 an der südöstlichen Seite im rechten Winkel dazu ergänzten Seitenflügel. Der Kernbau setzt auf das an dieser Stelle ursprünglich vorhandene, im 15. Jahrhundert errichtete Bauernhaus auf. Eine 1957 von Hugo Geiger in Auftrag gegebene Radiocarbonuntersuchung ergab 1432 als Baujahr des alten Hineleitlehens. Im südwestlichen Teil des Gebäudes sind noch die Außenmauern dieses Vorgängerbaus erhalten. Beide dreigeschossigen Bauteile schließen nach oben mit einem regionaltypischen, flachen Satteldach ab. Die Dächer waren ursprünglich mit roten Pfannen gedeckt, wurden aber nach dem Zweiten Weltkrieg ebenso regionaltypisch mit Zinkblech gedeckt und grün gestrichen. Die schlichten Fassaden werden durch einheitlich angeordnete umlaufende Fensterreihen gegliedert. Insbesondere im Seitenflügel sind aus der Bauzeit die vierflügeligen Kämpferfenster und die zweiflügeligen Balkontüren nahezu vollständig erhalten. Der Fassade vorgestellt sind große zwei- bzw. dreigeschossige hölzerne Balkonvorbauten, denen selbst wuchtige Satteldächer aufgesetzt sind. Deren Erscheinungsbild bestimmen die aus Laubsägearbeiten gefertigten Geländer mit historisierenden Motiven.

      Das Haus ist im Stil des Historismus gehalten, mit einer repräsentativen Fassadengestaltung.
      Die Repräsentationsräume sind mit hochwertigen Wand- und Deckenvertäfelungen ausgestattet. Die archtiktonische Außengestaltung knüpft an das regionaltypische Bauen an und auch bei der Gruppierung der Gebäude beachtete man die Einbindung in die Landschaft

      Bilder
      • k-DSC_4514.NEF.jpg

        100,93 kB, 800×536, 143 mal angesehen
      • k-DSC_4515.NEF.jpg

        167,58 kB, 800×536, 90 mal angesehen
      • k-DSC_4516.NEF.jpg

        158,52 kB, 536×800, 118 mal angesehen
      • k-DSC_4517.NEF.jpg

        127,25 kB, 800×536, 89 mal angesehen
      • k-DSC_4519.NEF.jpg

        138,4 kB, 536×800, 90 mal angesehen
      • k-DSC_4520.NEF.jpg

        123,69 kB, 536×800, 81 mal angesehen
      • k-DSC_4523.NEF.jpg

        131,72 kB, 800×536, 88 mal angesehen
      • k-DSC_4524.NEF.jpg

        133,71 kB, 800×536, 90 mal angesehen
      ...Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. -K.C. Cole

      Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht mehr präsent ist.
    • dann mal hinein ins Vergnügen wir checken ein...

      Die Erkundung geht weiter durch das Gebäude;)
      Bilder
      • k-DSC_4526.NEF.jpg

        82,93 kB, 800×536, 98 mal angesehen
      • k-DSC_4552.NEF.jpg

        79,03 kB, 536×800, 50 mal angesehen
      • k-DSC_4597.NEF.jpg

        66,36 kB, 800×536, 89 mal angesehen
      • k-DSC_4551.NEF.jpg

        58 kB, 536×800, 57 mal angesehen
      • k-DSC_4598.NEF.jpg

        58,3 kB, 536×800, 87 mal angesehen
      • k-DSC_4559.NEF.jpg

        69,48 kB, 536×800, 51 mal angesehen
      • k-DSC_4596.NEF.jpg

        71,7 kB, 536×800, 82 mal angesehen
      • k-DSC_4556.NEF.jpg

        62,01 kB, 536×800, 54 mal angesehen
      • k-DSC_4599.NEF.jpg

        70,06 kB, 536×800, 72 mal angesehen
      • k-DSC_4561.NEF.jpg

        68,43 kB, 800×536, 49 mal angesehen
      • k-DSC_4603.NEF.jpg

        66,47 kB, 800×536, 93 mal angesehen
      • k-DSC_4562.NEF.jpg

        75,27 kB, 536×800, 51 mal angesehen
      • k-DSC_4594.NEF.jpg

        62,54 kB, 800×536, 86 mal angesehen
      • k-DSC_4563.NEF.jpg

        67,78 kB, 536×800, 39 mal angesehen
      • k-DSC_4543.NEF.jpg

        69,46 kB, 536×800, 72 mal angesehen
      • k-DSC_4564.NEF.jpg

        72,41 kB, 536×800, 41 mal angesehen
      • k-DSC_4545.NEF.jpg

        80,78 kB, 536×800, 68 mal angesehen
      • k-DSC_4565.NEF.jpg

        82,75 kB, 800×536, 51 mal angesehen
      • k-DSC_4529.NEF.jpg

        80 kB, 536×800, 77 mal angesehen
      • k-DSC_4567.NEF.jpg

        43,63 kB, 800×536, 72 mal angesehen
      • k-DSC_4531.NEF.jpg

        91,33 kB, 800×536, 78 mal angesehen
      • k-DSC_4569.NEF.jpg

        110,11 kB, 536×800, 41 mal angesehen
      • k-DSC_4549.NEF.jpg

        88,56 kB, 536×800, 68 mal angesehen
      • k-DSC_4570.NEF.jpg

        64,22 kB, 536×800, 41 mal angesehen
      ...Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. -K.C. Cole

      Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht mehr präsent ist.
    • ich bin noch lang nicht fertig:D

      Ein paar Innenansichten müsst Ihr euch noch zu Gemüte führen
      Bilder
      • k-DSC_4573.NEF.jpg

        83,73 kB, 536×800, 42 mal angesehen
      • k-DSC_4615.NEF.jpg

        67,39 kB, 536×800, 41 mal angesehen
      • k-DSC_4575.NEF.jpg

        76,68 kB, 536×800, 44 mal angesehen
      • k-DSC_4616.NEF.jpg

        60,14 kB, 536×800, 37 mal angesehen
      • k-DSC_4577.NEF.jpg

        79,14 kB, 800×536, 37 mal angesehen
      • k-DSC_4617.NEF.jpg

        69,05 kB, 536×800, 41 mal angesehen
      • k-DSC_4578.NEF.jpg

        96,64 kB, 536×800, 46 mal angesehen
      • k-DSC_4621.NEF.jpg

        73,47 kB, 800×536, 36 mal angesehen
      • k-DSC_4579.NEF.jpg

        65,43 kB, 536×800, 47 mal angesehen
      • k-DSC_4624.NEF.jpg

        70,29 kB, 800×536, 45 mal angesehen
      • k-DSC_4580.NEF.jpg

        78,42 kB, 536×800, 35 mal angesehen
      • k-DSC_4627.NEF.jpg

        69,91 kB, 800×536, 41 mal angesehen
      • k-DSC_4581.NEF.jpg

        72,64 kB, 800×536, 47 mal angesehen
      • k-DSC_4628.NEF.jpg

        100,73 kB, 536×800, 42 mal angesehen
      • k-DSC_4582.NEF.jpg

        70,89 kB, 536×800, 50 mal angesehen
      • k-DSC_4629.NEF.jpg

        98,69 kB, 536×800, 33 mal angesehen
      • k-DSC_4586.NEF.jpg

        66,51 kB, 536×800, 30 mal angesehen
      • k-DSC_4630.NEF.jpg

        92,92 kB, 536×800, 34 mal angesehen
      • k-DSC_4588.NEF.jpg

        67,04 kB, 800×536, 35 mal angesehen
      • k-DSC_4631.NEF.jpg

        96,44 kB, 536×800, 50 mal angesehen
      • k-DSC_4593.NEF.jpg

        66,87 kB, 800×536, 38 mal angesehen
      • k-DSC_4613.NEF.jpg

        50,88 kB, 536×800, 37 mal angesehen
      ...Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. -K.C. Cole

      Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht mehr präsent ist.
    • Und jetzt die ganze Hässlichkeit der Farbsprühdosenfraktion... der Skaterpark im Schwimmbecken... kein Kommentar!
      Bilder
      • k-DSC_4533.NEF.jpg

        93,61 kB, 800×536, 49 mal angesehen
      • k-DSC_4534.NEF.jpg

        84,21 kB, 536×800, 62 mal angesehen
      • k-DSC_4535.NEF.jpg

        83,74 kB, 800×536, 78 mal angesehen
      • k-DSC_4536.NEF.jpg

        83,31 kB, 800×536, 58 mal angesehen
      • k-DSC_4537.NEF.jpg

        91,16 kB, 800×536, 45 mal angesehen
      • k-DSC_4538.NEF.jpg

        92,09 kB, 536×800, 43 mal angesehen
      • k-DSC_4539.NEF.jpg

        73,18 kB, 800×536, 42 mal angesehen
      • k-DSC_4540.NEF.jpg

        78,65 kB, 536×800, 55 mal angesehen
      • k-DSC_4541.NEF.jpg

        94,62 kB, 800×536, 83 mal angesehen
      • k-DSC_4542.NEF.jpg

        61,74 kB, 536×800, 49 mal angesehen
      • k-DSC_4544.NEF.jpg

        60,94 kB, 536×800, 50 mal angesehen
      ...Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. -K.C. Cole

      Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht mehr präsent ist.
    • Wirklich schade zu sehen, wie es im guten alten Geiger mittlerweile aussieht (war Anfang April dort - den Besuch "nebenan" hab ich leider erst vor 2 Wochen geschafft ;) ) - die örtliche "Sprayer"-Jugend scheint sich da zwischenzeitlich ordentlich ausgetobt zu haben... :weinen2:

      Danke für die Fotos, wissen zu gefallen!
      Grüße, Floh
      "Das eigentlich charakteristische dieser Welt ist ihre Vergänglichkeit."
      Mehr von mir gibt's auf Bin I dorat? oder bei [url='https://www.facebook.com/urbexminga']Facebook
    • Mal ein paar Eindrücke von mir. Teils mit noch etwas weniger "Farbe" im Hotel, teils ein paar Außenaufnahmen / Ausblicke und die obligatorischen Details. (Bilder vom April 2012)
      Bilder
      • geiger_01.jpg

        541,41 kB, 1.200×406, 72 mal angesehen
      • geiger_02.jpg

        353,45 kB, 1.200×736, 81 mal angesehen
      • geiger_03.jpg

        266,82 kB, 600×900, 50 mal angesehen
      • geiger_04.jpg

        349,58 kB, 599×900, 54 mal angesehen
      • geiger_05.jpg

        528,32 kB, 1.200×788, 53 mal angesehen
      • geiger_06.jpg

        327,07 kB, 1.200×800, 55 mal angesehen
      • geiger_07.jpg

        497,69 kB, 1.200×800, 45 mal angesehen
      • geiger_08.jpg

        464,93 kB, 600×900, 48 mal angesehen
      • geiger_09.jpg

        679,38 kB, 1.200×800, 50 mal angesehen
      • geiger_10.jpg

        423,6 kB, 600×900, 40 mal angesehen
      • geiger_11.jpg

        236,68 kB, 1.200×801, 36 mal angesehen
      • geiger_12.jpg

        627,23 kB, 1.200×801, 46 mal angesehen
      • geiger_13.jpg

        300,89 kB, 1.200×800, 36 mal angesehen
      • geiger_14.jpg

        258,19 kB, 1.200×800, 46 mal angesehen
      • geiger_15.jpg

        250,56 kB, 1.200×762, 43 mal angesehen
      • geiger_16.jpg

        287,11 kB, 1.200×796, 56 mal angesehen
      • geiger_17.jpg

        513,96 kB, 600×900, 41 mal angesehen
      • geiger_18.jpg

        509,65 kB, 598×900, 29 mal angesehen
      • geiger_19.jpg

        361,6 kB, 600×900, 33 mal angesehen
      • geiger_20.jpg

        391,84 kB, 635×900, 36 mal angesehen
      Grüße, Floh
      "Das eigentlich charakteristische dieser Welt ist ihre Vergänglichkeit."
      Mehr von mir gibt's auf Bin I dorat? oder bei [url='https://www.facebook.com/urbexminga']Facebook
    • Mich würde interessieren wie die an eine Abrissgenehmigung gekommen sind??! Ich meine darum stand das Areal doch jahrelang leer und verkam,weil doch die Gebäude unter Denkmalschutz stehen. Na ja wahrscheinlich sind sie jetzt so kaputt das ein Abriss unausweichlich ist :(

      Dann muss ich auf jedenfall bald nochmal hin. Meine Bilderausbeute war doch sehr dürftig und auch wenns eigentlich uninteressant dort ist,mag ich den Charme der Gebäude.
      Bilder
      • Hotel G (4).jpg

        594,93 kB, 800×534, 52 mal angesehen
      • HG (1 von 3).jpg

        664,17 kB, 800×523, 57 mal angesehen
      • Hotel G (7).jpg

        673,92 kB, 800×551, 43 mal angesehen
      • HG (2 von 3).jpg

        672,86 kB, 800×531, 54 mal angesehen
      • Hotel G (9).jpg

        502,66 kB, 800×530, 36 mal angesehen
      • HG (3 von 3).jpg

        665,83 kB, 800×528, 38 mal angesehen
      • Hotel G (10).jpg

        187,33 kB, 401×600, 35 mal angesehen
      • Hotel G (3).jpg

        208,72 kB, 800×534, 35 mal angesehen
      • Hotel G (11).jpg

        526,58 kB, 800×534, 45 mal angesehen
      • Hotel G (12).jpg

        350,55 kB, 800×329, 30 mal angesehen
      • Hotel G (13).jpg

        149,1 kB, 401×600, 29 mal angesehen
      • Hotel G (15).jpg

        316,02 kB, 401×600, 29 mal angesehen
      • Hotel Geiger skaliert-4.jpg

        328,39 kB, 800×530, 38 mal angesehen
      • Hotel Geiger skaliert-27.jpg

        299,92 kB, 800×304, 62 mal angesehen
      • Hotel Geiger skaliert-29.jpg

        259,72 kB, 376×600, 42 mal angesehen
      • Hotel Geiger skaliert-30.jpg

        292,39 kB, 475×600, 38 mal angesehen
      • Hotel Geiger skaliert-48.jpg

        445,5 kB, 456×600, 32 mal angesehen
      • Hotel Geiger skaliert-31.jpg

        340,69 kB, 800×559, 30 mal angesehen
      Fotografieren heisst die Freiheit zu besitzen, seine Sicht der Welt darzustellen und mit anderen zu Teilen
    • Dankeschön :)

      Sind vom April 2012. Leider hat sich wohl nochmal einiges getan in Sachen Schmierereien. Der Kamin ist mit Grafitti beschmiert,die Bar ist angeblich zerstört. Und auch der Pool ist jetzt noch verschmierter. Obwohl Grafitti der falsche Ausdruck ist. Eher der schlechte Versuch.
      Fotografieren heisst die Freiheit zu besitzen, seine Sicht der Welt darzustellen und mit anderen zu Teilen
    • Das waren ja echt klasse Aufnahmen, die ihr vom alten Hotel G. mitgebracht habt.

      Jetzt bin ich neidisch und werde mit Sicherheit auch noch einige Fotos beisteuern sobald ich Zeit habe:)

      :/ :/
      ...Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. -K.C. Cole

      Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht mehr präsent ist.
    • Altes Hotel in Bayern

      Servus zusammen,

      zum Einstand möchte ich hier ein paar Fotos von meinem letzten Ausflug zeigen.
      Das Objekt ist ein altes Hotel. Vielen wahrscheinlich bekannt (und wahrscheinlich auch schon besser festgehalten)
      Leider gibt es keine Einrichtung mehr, da diese nach der Schließung 1997 komplett raus geräumt wurde. Der Zustand hat auch schon ziemlich gelitten, aber dennoch versprüht der Ort noch einen interessantes Feeling.
      Viel Spass beim anschauen.
      Bilder
      • Bett.jpg

        100,2 kB, 783×509, 36 mal angesehen
      • Erker_klein.jpg

        97,55 kB, 481×725, 34 mal angesehen
      • Fenster01_klein.jpg

        91,59 kB, 699×472, 30 mal angesehen
      • Gang01_klein.jpg

        101,47 kB, 460×692, 27 mal angesehen
      • kamin_klein.jpg

        101,54 kB, 500×752, 29 mal angesehen
      • pano01_klein.jpg

        98,33 kB, 762×479, 27 mal angesehen
      • pano2_klein.jpg

        99,42 kB, 942×365, 29 mal angesehen
      • pano3_klein.jpg

        99,37 kB, 751×360, 31 mal angesehen
      • pano4_klein.jpg

        94,96 kB, 777×401, 28 mal angesehen
      • pano5_klein.jpg

        96,55 kB, 823×366, 36 mal angesehen
      • pano7_klein.jpg

        100,05 kB, 757×429, 44 mal angesehen
      • Pool_Tisch_klein.jpg

        101,11 kB, 469×715, 33 mal angesehen
      • Poolsessel_klein.jpg

        98,96 kB, 758×472, 26 mal angesehen
      • Sicherungen_klein.jpg

        101,14 kB, 691×551, 28 mal angesehen
      • Sicherungen_nah_klein.jpg

        98,21 kB, 457×655, 24 mal angesehen
      • Treppe01_klein.jpg

        100,78 kB, 449×706, 22 mal angesehen
      • Treppe02_klein.jpg

        99,79 kB, 782×466, 26 mal angesehen
      • Waschbecken_klein.jpg

        97,8 kB, 791×517, 34 mal angesehen
    • Momentan kann ich Eure Bilder leider noch nicht sehen, aber ich bin schon ganz gespannt. War schon einige Male in dieser Location und ich finde, es gibt einige tolle Motive. Leider sollen die Tage dieses tollen Hotels ja gezählt sein. Leider.

      Ich werde meinen Bekannten in Bxxxxx mal fragen, ob er schon etwas weiss.

      Übrigens: da werden neuerdings Rettungshunde ausgebildet. Als wir letztes mal da waren, trafen wir die Leute von der Rettungsstaffel an. Wir dachte erst, wir können nicht rein, aber als die dann gehen wollten, haben wir einfach mal mit ihnen gesprochen. Sie waren sehr nett und meinten, sie hätte nur kurz die Polizei gefragt, ob sie rein dürfen mit den Hunden. Weiter erzählten sie, dass da am folgenden Tag die Prüfung der Hunde abgenommen werden soll und wir bitte keine Gegenstände verräumen sollen.
      Alles in Allem eine nette Begnung.
      Interessant finde ich auch, dass an solchen Orten eben diese Hunde ausgebildet werden. Es geht ihnen darum, dass die Hunde in Krisengebieten bzw verschüttete Häuser Menschen retten können.
      Durch die Finsternis des zukünftig Vergangenen,

      sehnt der Magier sich nach Licht.
      Nach einem Weg heraus zwischen
      zweierlei Welten...

      Feuer zieh mit mir.
    • Also wir waren Anfang Mai dort, leider hat es geschüttet an diesem Tag und das Licht war dementsprechend. Es standen Lieferfahrzeige vor dem Hotel und ich dachte erst das sind Handwerker. Das waren aber die Leute mit den Hunden, die dort trainierten. Sie waren aber sehr freundlich und wir haben uns nicht gegegnseitig "gestört", sie fragten sogar ob sie im Bild ständen :) also einfach nett ansprechen und es klappt schon.

      Insgesamt fand ich die Location sehr lohnenswert, ich bin in das erste Haus auf Bild 1 ( wenn man die Einfahrt hoch kommt) nicht in die 1. Etage gekommen, war da schon jemand? irgendwie habe ich keine Treppe entdeckt.

      Scheinbar war da vor kurzem ein Fotograf zu Gange, es stand noch ein eingeschenktes Rotweinglas rum und auf dem Kaminsims eine Sektflasche!
      Bilder
      • Hotel Geiger (2).jpg

        139,78 kB, 780×520, 46 mal angesehen
      • Hotel Geiger (7).jpg

        195,65 kB, 780×520, 40 mal angesehen
      • Hotel Geiger (9).jpg

        95,57 kB, 778×519, 38 mal angesehen
      • Hotel Geiger (17).jpg

        141,25 kB, 780×520, 35 mal angesehen
      • Hotel Geiger (19).jpg

        134,18 kB, 780×520, 30 mal angesehen
      • Hotel Geiger (30).jpg

        126,64 kB, 781×519, 29 mal angesehen
      • Hotel Geiger (38).jpg

        100,12 kB, 779×519, 28 mal angesehen
      • Hotel Geiger (39).jpg

        99,2 kB, 781×519, 28 mal angesehen
      • Hotel Geiger (40).jpg

        219,26 kB, 780×516, 31 mal angesehen
      • Hotel Geiger (44).jpg

        134,35 kB, 520×780, 25 mal angesehen
      • Hotel Geiger (45).jpg

        104,38 kB, 780×520, 28 mal angesehen
      • Hotel Geiger (47).jpg

        105,08 kB, 781×520, 24 mal angesehen
      • Hotel Geiger (61).jpg

        137,84 kB, 780×520, 23 mal angesehen
      • Hotel Geiger (68).jpg

        157,97 kB, 780×519, 31 mal angesehen
      • Hotel Geiger (70).jpg

        208,85 kB, 780×520, 31 mal angesehen
      • Hotel Geiger (71).jpg

        163,62 kB, 520×780, 26 mal angesehen
    • verfallenes Hotel mit sehr viel Geschichte

      Hallo,
      hier möchte ich mal meine ersten Bilder einstellen.
      Sie sind in meinem letzten Urlaub in Bayern entstanden, wo ich auf ein leerstehendes, ehemaliges Spitzenhotel gestoßen bin.
      Gefunden habe ich es durch ein anderes Hobby von mir :D
      Ich fand die Location überwätigend und leider geben die Bilder das nur bedingt wieder :|
      Bilder
      • CIMG3108.jpg

        638,54 kB, 1.000×664, 56 mal angesehen
      • CIMG3110.jpg

        432,49 kB, 800×531, 43 mal angesehen
      • CIMG3130.jpg

        652,53 kB, 1.440×956, 42 mal angesehen
      • CIMG3288.jpg

        440,58 kB, 531×800, 35 mal angesehen
      • CIMG3289.jpg

        606,41 kB, 1.200×797, 37 mal angesehen
    • Elvis war schon dort ;)

      Zahlreiche prominente Gäste aus dem deutschen und europäischen Hochadel stiegen in dem Hotel ab, darunter Prinz Friedrich von Anhalt (1881), Prinzessin Marie von Sachsen-Meiningen (1887), die russische Prinzessin Soltykoff (1899), Prinz Max von Baden (1911), Prinz Oskar von Preußen (1926) und die niederländische Königinmutter Emma von Waldeck-Pyrmont (1929). Daneben verkehrten dort aber auch Personen aus Kunst und Wissenschaft, so der Dichter Paul Heyse (1890), der Schriftsteller Thomas Mann (1904) und der Medizinprofessor Ferdinand Sauerbruch (1921).[1][2] Während des Zweiten Weltkriegs diente es als Erholungsheim für Offiziere der Luftwaffe, nach Kriegsende wurde es von der US-Armee als Offizierwohnheim genutzt. In dieser Zeit logierte auch einer junger, amerikanischer Offizier mit Namen John F. Kennedy im Haus Geiger. In den Gästebüchern des Hotel Geiger finden sich viele Prominente unter den Gästen des Hauses, so beispielsweise Elvis Presley, The Bee Gees, der kanadische Premierminister Pierre Trudeau, der ägyptische Präsident Anwar as-Sadat, Bundespräsident Walter Scheel und Fürst Albert von Monaco.