Wilhelm Harvey Klinik / Kaiserbergklinik (Hessen)

    • Hessen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wilhelm Harvey Klinik / Kaiserbergklinik (Hessen)

      So heute geht es mal wieder auf Tour. Wir werden die alte Klinik besuchen. Anbei schonma eine kleine Info. Ob man rein kann weis ich noch nicht, wird sich rausstellen. In jedem Fall werden heut Abend Fotos folgen. Sie ist leer, groß und nicht bewacht :o)

      Das riesige Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kaiserberg- und Park-Klinik wird seit dem Umzug der Belegschaft auf den Kerckhoff-Campus im Herzen der Kernstadt nicht mehr genutzt. Ein Leerstand von mehr als vier Jahren hat der Substanz des Hauses arg zugesetzt. Allen Bemühungen des Helios-Konzern zum Trotz war es bislang nicht gelungen, einen Nachnutzer zu finden. Das lag an der Größe der Klinik und dem hohen Sanierungsbedarf. Zudem waren bauliche Veränderungen nur schwer zu realisieren. 2009 hatte sich endlich ein Investor ernsthaft für das Gelände interessiert, war aber wieder abgesprungen. Ohnehin hatten der Eigentümer und der damalige Bürgermeister Bernd Witzel unterschiedliche Ansichten über eine mögliche Verwertung des Grundstücks: Während Helios zunächst Einfamilienhäuser errichten lassen wollte, favorisierte Witzel einen Hotel-Neubau.

      Leider mehr oder minder ein Reinfall. Man kam nirgends rein, ohne das man was kaputt machen würde. AAAAAAAABER ich habe mit der Verwaltung telefoniert und diese sagte mir, dass es kein Problem sei eine Führung durch die stillgelegte Klinik zu bekommen. Wann diese sein wird, soll ich am Montag mit den zuständigen Securitys klären. Trotzdem gibts ein paar Bilder.
      Bilder
      • K1024_Bild 001.JPG

        154,25 kB, 1.024×768, 142 mal angesehen
      • K1024_Bild 002.JPG

        132,43 kB, 1.024×768, 122 mal angesehen
      • K1024_Bild 003.JPG

        139,36 kB, 1.024×768, 114 mal angesehen
      • K1024_Bild 007.JPG

        161,29 kB, 1.024×768, 111 mal angesehen
      • K1024_Bild 008.JPG

        140,41 kB, 1.024×768, 108 mal angesehen
      • K1024_Bild 014.JPG

        174,38 kB, 1.024×768, 107 mal angesehen
      • Bild 006.jpg

        521,05 kB, 2.048×1.536, 117 mal angesehen
      • Bild 009.jpg

        404,8 kB, 2.048×1.536, 110 mal angesehen
      • Bild 010.jpg

        471,25 kB, 2.048×1.536, 107 mal angesehen
      • Bild 013.jpg

        536,16 kB, 2.048×1.536, 144 mal angesehen
      • Bild 016.jpg

        448,69 kB, 2.048×1.536, 115 mal angesehen
      • Bild 017.jpg

        400,23 kB, 2.048×1.536, 110 mal angesehen
      • Bild 018.jpg

        429,41 kB, 2.048×1.536, 130 mal angesehen
      • Bild 020.jpg

        414,33 kB, 2.048×1.536, 111 mal angesehen
      • Bild 015.jpg

        483,04 kB, 2.048×1.536, 162 mal angesehen
      Nimm nichts mit, außer Fotos.
      Lasse nichts zurück, außer Fußspuren.

      urbex-wetterau.jimdo.com
      facebook.com/UrbexWetterau
    • "Urbex Wetterau" schrieb:

      ...Leider mehr oder minder ein Reinfall...
      Oder auch nicht - immerhin hast Du das Objekt von Aussen in Augenschein nehmen können.

      "Urbex Wetterau" schrieb:

      ...es kein Problem sei eine Führung durch die stillgelegte Klinik zu bekommen.
      Und das ist der Hammer... Auch ich favorisiere in solchen Fällen die Kontaktaufnahme. Eine höflich vorgebrachte Frage kann nur ein "nein oder "ja" zur Folge haben. Alles ist besser, als sich Zutritt zu verschaffen und dann als ein potenzieller Zerstörer betrachtet zu werden.

      Mir gefällt Deine Vorgehensweise sehr gut, da damit auch in der Öffentlichkeit mittelfristig gesehen mehr Akzeptanz unserem Hobby entgegengebracht wird.
      Geradlinig ist, wer seine Gedanken äussert und diese auch umsetzt.
    • Zum Stand der Dinge: Ich habe mit der jetzigen "neuen" Klinikverwaltung telefoniert, da diese einfach umgezogen sind. Diese verwies mich von Freitag auf heute. Heute habe ich dort erneut angerufen und wurde an die direkte damalige Leitung geleitet. Diese sagte mir das man da, von deren Seite aus nichts machen kann, aber ich könnte ma bei der zuständigen Immobilienfirma anrufen, die das Gebäude mittlerweile gekauft hat. Auch den Namen des Chefs persönlich habe ich bekommen. Diesen habe ich eben kontaktiert, er hatte jedoch leider keine Zeit. Er sagte mir dann ich sollte ihm eine E-Mail schreiben und dann würde sich schon was finden. Fakt ist: Netter Chef, wusste direkt was Urbex ist und vom Gefühl her würde ich sagen, eine Begehung ist möglich. Sobald ich eine Antwort bekomme werde ich diese mitteilen.

      Und ein paar Informationen hab ich auch noch bekommen: Das alte Klinik-Gebäude steht seit 2007 leer. Nach mehreren vergeblichen Anläufen gelang es dem Helios-Konzern im letzten Jahr, einen Käufer für das gut 12 000 Quadratmeter große Gelände zu finden. Die ... GmbH erwarb das Areal und stieß mit ihren ursprünglichen Plänen – 40 Wohneinheiten plus Altenheim – schnell auf den Widerstand der Anlieger. Geschäftsführer Andreas H. lenkte daraufhin ein: Auf ein Altenheim wird verzichtet, die Zahl der Wohneinheiten steigt im Gegenzug auf 64. Direkt an der ... Straße sollen vier Einfamilienhäuser entstehen, um den Charakter des benachbarten Wohngebiets aufzunehmen. Im Oktober wollte der Investor mit den Abrissarbeiten beginnen.
      Daraus dürfte nichts werden. Wie die Anlieger des Geländes in ihrem Schreiben ans Rathaus deutlich machen, halten sie »die vorgesehene Bebauung in Art und Weise für nicht der umliegenden Wohnbebauung entsprechend«. Statt der geplanten mehrgeschossigen Gebäude wünschen sie sich Ein- bis Dreifamilienhäuser. Im Übrigen widerspreche die Stadt mit ihrer öffentlichen Bekanntmachung dem eigenen Aufstellungsbeschluss. Während das Parlament nur einen Teil des Klinik-Areals als Plangebiet betrachtet habe, sei in der Offenlegung vom gesamten Gelände die Rede. Zudem sei das Areal im Flächennutzungsplan als »Sondergebiet Klinik« ausgewiesen, somit müsse eine Änderung erfolgen.


      Zur Info noch: In dem Gebäude sieht es aus, als wären sie grade erst raus. Kein Verfall, keine Sprayereien, sage und schreibe 1 Scheibe ist kaputt... Einfach ein schönes Teil
      Nimm nichts mit, außer Fotos.
      Lasse nichts zurück, außer Fußspuren.

      urbex-wetterau.jimdo.com
      facebook.com/UrbexWetterau
    • Ich war heute Abend mal gegen 19:30 Uhr vor Ort und habe Bauarbeiter vor Ort gesehen, die das Gelände mit Taschenlampen abgelaufen sind und irgendwelche Wasserschächte oder sowas gesucht haben. Auf jeden Fall lautstark darüber diskutiert.
      In der Klinik brennt in den oberen Sockwerken Licht - entweder aufgrund der Arbeiten, oder als Abschreckung - wer weiß!?

      Auf der Vorderseite wie gesagt ne Menge Abrisswerkzeug.

      Anbei zwei Schnappschüsse - es war schon recht dunkel.
      Vielleicht wurden die Bilder auch schon gezeigt, ich kann sie noch nicht sehen.
      Bilder
      • DSC_0178a.jpg

        471,94 kB, 800×530, 114 mal angesehen
      • DSC_0182a.jpg

        321,87 kB, 800×530, 112 mal angesehen
      Immer auf der Suche nach neuen Zielen 8)

      Meine Bilder bei flickr: DueSiGrafie - Urbex & Alltägliches
    • War eben grade vor Ort um den aktuellen "Zustand" zu dokumentieren und bin dabei auf äusserst aggressive Arbeiter gestoßen. Dieser LP existiert nicht mehr.
      Bilder
      • Bild 089.JPG

        61,66 kB, 717×480, 96 mal angesehen
      • Bild 090.JPG

        60,3 kB, 717×480, 91 mal angesehen
      • Bild 091.JPG

        61,31 kB, 717×480, 91 mal angesehen
      • Bild 092.JPG

        69,19 kB, 717×480, 82 mal angesehen
      • Bild 093.JPG

        65,86 kB, 717×480, 81 mal angesehen
      • Bild 094.JPG

        56,81 kB, 717×480, 82 mal angesehen
      • Bild 095.JPG

        60,08 kB, 717×480, 87 mal angesehen
      Nimm nichts mit, außer Fotos.
      Lasse nichts zurück, außer Fußspuren.

      urbex-wetterau.jimdo.com
      facebook.com/UrbexWetterau
    • ich gehe stark davon aus das es sich hierbei um die alte Wilhelm Harvey Klinik gehandelt hat .

      ich hab mein ZiviDienst in der Kaiserberg Klinik gemacht und ich war mit den Hausmeistern der Kaiserbergklinik drinnen gewesen weil wir noch paar sachen raus geholt hatten. ich war natürlich auch sehr neugierig und nutze die Zeit für ma neugierge Spaziergänge .

      es war schon gespenstig es war ja noch alles vorhanden die Küche war quasi sofort einsatzbereit der OP alles war noch da . die Cafeteria einfach alles auser die Betten von den Zimmer die hat ein Laster aus Rumänien abgeholt.

      Die Klinik wurde auch in der stillen Phase immer bewacht .