Alte Eisenbahnbrücke (Bayern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alte Eisenbahnbrücke (Bayern)

      Als mein Debütstück in diesem Forum möchte ich euch eine alte Eisenbahnbrücke präsentieren.
      Dateien
      • AE 1.jpg

        (554,17 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AE 2.jpg

        (463,48 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AE 3.jpg

        (445,31 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AE 4.jpg

        (521 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AE 5.jpg

        (442,76 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • AE 6.jpg

        (413,41 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Vielen Dank, freut mich sehr! Die alte Brücke ist übrigens ein besonderes Ziel für Geocacher. Nach meinen Informationen gibt es dort zwei Schätze zu entdecken, von denen einer explizit für Sportliche/Mutige gedacht ist...

      Über die Brücke selbst habe ich relativ wenig in Erfahrung bringen können. Sie soll wohl 1895 für den Zugverkehr freigegeben worden sein. Ein halbes Jahrhundert später war sie den Belastungen offenbar nicht mehr gewachsen, sodass man 1956 mit dem Bau einer neuen Brücke begann. Diese steht direkt daneben und wird heute von den hiesigen Bummelbähnchen genutzt. Die Lokführer hupen hier in jeder Kurve; vor der Brücke, auf der Brücke, nach der Brücke. Danach kehrt wieder Stille ein, nur der Wildbach rauscht tief unten und die Vögel zwitschern. Nein, besonders gruselig ist dieser Lost Place nicht.

      Allerdings habe ich mir vorgenommen, die alte Brücke bei dichtem Nebel erneut zu besuchen. Wie es sich anfühlt, wenn man den nahenden Zug auf der andern Brücke nur hört, aber nicht sieht? Das Rauschen des Wildbachs vielleicht gänzlich verschluckt wird?