Verlassener Bauernhof (Dreiseithof in Ahornberg)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verlassener Bauernhof (Dreiseithof in Ahornberg)

      Hallo,

      mein Einstiegthread mit meinem ersten Lost Place, welchen ich zufällig im letzten Jahr entdeckte. Da mich das Herbstwetter zum Fotografieren animierte, dachte ich mir den Ort erneut aufzusuchen, nachdem ich im letzten Jahr in der Sommerzeit durch dicke Herkuleskeulen vor dem Betreten behindert wurde, dieses Mal hat es geklappt.

      Der Bauernhof liegt in einem ländlichen sehr dünn besiedelten Bereich, die vorbeiführende Strasse wird wohl hauptsächlich von Anliegern benutzt, diejenigen die ihn kennen, nehmen ihn wohl kaum noch wahr, im Sommer schützen ihn die umgrenzenden wild wuchernden Bäume vor fremden Blicken, im Winter herrscht hier wenig Verkehr und nur wenige verirren sich in diese Gegend.

      Der Zutritt ist inzwischen an 2 Stellen möglich, es waren scheinbar Leute drinnen, da der Zugang jetzt wesentlich einfacher ist als bei meinem letzten Besuch, aber von Vandalen kann man nicht sprechen, ein Bauer mit welchem ich mich im letzten Jahr über den Bauernhof unterhalten habe, und der ihn auch von innen kannte sagte mir schon, da drin herrsche Chaos, alles kaputt, darin würde ich wohl kaum etwas zum Fotografieren finden, nunja, ich habe Schlimmeres erwartet.

      Es bleibt nur zu hoffen, dass das so bleibt, es sind noch soviele persönliche Gegenstände der Familie die dort wohnte in dem Bauernhof vorhanden, da wurde noch nichts mitgenomme/geklaut, es finden sich soviele Dinge, ich war schon fast überfordert, und zu knapp war die Zeit, neben dem Erkunden auch noch anständige Bilder zu schießen.

      Bewohnt wurde er scheinbar bis zum Jahr 2000, es finden sich noch diverse Schriftstücke der Familie, Basteleien und Spielzeug der Kinder, ein Schrank mit Fernseher, alter Kinderorgel, Filmprojektor, Plattenspieler samt Platten usw. Ich kann mir kaum vorstellen, wie man bis zu dieser Zeit überhaupt dort wohnen konnte, dort gibt es weder Wasser noch Strom. Darüberhinaus hängt sogar noch der Gesellenbrief des Vaters an der Wand. Ich wundere mich, warum noch soviele Dinge dort vorhanden sind und einfach zurückgelassen wurden?

      Der schon beim Betreten über die Bäume des angrenzenden Waldes ziehende Nebel vermittelte mir ein mulmiges Gefühl, als ich den Bauerhof verließ setzte die Dämmerung ein, ich machte mich schleunigst vom Acker ;)

      Deswegen jetzt nur ein kleiner Vorgeschmack, sobald ich am Wochenende ans Bearbeiten komme, folgen noch weitere Bilder.

      Viele Grüße,
      Matthias
      Bilder
      • IMG_6854.jpg

        184,52 kB, 1.000×717, 161 mal angesehen
      • IMG_6835.jpg

        201,36 kB, 639×999, 131 mal angesehen
      • IMG_6802.jpg

        185,74 kB, 667×1.000, 157 mal angesehen
      • IMG_6796.jpg

        182,75 kB, 667×1.000, 143 mal angesehen
      • IMG_6738.jpg

        184,18 kB, 1.000×667, 179 mal angesehen
      • IMG_6764.jpg

        193,4 kB, 1.000×667, 176 mal angesehen
      • IMG_6794.jpg

        202,81 kB, 1.000×667, 166 mal angesehen
      • IMG_6770.jpg

        188,21 kB, 1.000×701, 138 mal angesehen
      • IMG_6778.jpg

        178,62 kB, 1.000×667, 143 mal angesehen
      • IMG_6734.jpg

        188,21 kB, 1.000×627, 135 mal angesehen
    • Hallo,

      also zwecks Wasser und Strom bin ich jetzt auch etwas überfragt, das hat mir der Bauer gesagt, so genau hab ich darauf nicht geachtet, aber Steckdosen gibt´s da keine, die eine Lampe auf dem Bild mit dem Kabel hat einen Stecker für den Zigarettenanzünder, in der Küche/Wohnraum liegt noch ein Schild "kein Trinkwasser", ich schätze die haben sich da irgendwie selber mit Wasser und Strom versorgt, am Dachboden ist ein Schrank mit Elektrogeräten, von daher muss schon irgendwie Strom vorhanden gewesen sein. Aber der Bauernhof selber ist scheinbar schon sehr sehr alt, hinter der weißen Tür im Gang ist ein Ofen, vielleicht etwas größer als 1m², im Grunde ist dieser kleine Raum ein einziger Ofen, komplett schwarz.

      Im Stall wuchert etwas seltsamen rotes am Boden, irgendein Pilz, machte nicht den gesündesten Eindruck, ich hab den Bauernhof noch nicht komplett angesehen, ich war alleine unterwegs und werde das wohl mal machen, wenn jemand dabei ist.

      Das obere Stockwerk ist noch gut zu begehen, die Treppe macht noch einen soliden Eindruck, ich hab davon aber keine Bilder gemacht, ich muss da nochmal hin demnächst.

      Gruß Matthias
    • Um Himmels Willen, was steht und liegt denn da Bitte alles drin? Wirklich ein verdammt erstaunlicher Fund. Vielen Dank für das Teilen. Mir gefällt es, in welcher Farbtemperatur du die Bilder gehalten hast, das vermittelt einen ganz besonderen Eindruck.
    • KneeBee schrieb:


      Ganz spannender Ort und tolle Bearbeitung! Puh, da wohnte wohl Familie Messi!
      :D

      Das wollte ich auch grad sagen mitdem Messi :) Aber es ist wirklich komisch, was da alles drin liegt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Familie bis 2000 in solch einem Chaos wohnte. Naja, andererseits muss ich nur mal bei meiner Tante zur Tür reinschauen und dann erscheint dieses Haus ja gleich auf hochglanz poliert... :rotwerd:
      Urban Exploring - paart Spannung mit Entspannung.
    • JoeyTC schrieb:

      Schöner Fund und tolle Bilder, haste vorher wohl sowas wie The Walking Dead angesehen wegen dem mulmigen Gefühl ;)


      Vielen Dank :)

      Ich muss mir immer sämtliche Horrorfilme mit meiner Freundin ansehen, so direkt zuvor würde ich mir aber keinen ansehen :whistling:

      Bei absoluter Stille hört man ja doch ab und zu irgendwelche Geräusche, Knacken und Knarzen, ich war drinnen mit den Fotos beschäftigt, aber als ich rausging sah der Hof von aussen wirklich spooky aus, mein Auto stand in einem Wald in der Nähe, es war bei dem Nebel und der Dämmerung irgendwie eine komische Atmosphäre :S
    • Hallo,

      so, kleiner Nachschlag, den angebrochenen und leider viel zu kurzen Nachmittag habe ich dazu genutzt, dem Bauernhof nochmal einen kurzen Besuch abzustatten, leider war es durch das schlechte Wetter sowieso schon extrem dunkel und ich hatte Mühe überhaupt etwas durch den Sucher zu erkennen, belichtet habe ich deshalb mit der Taschenlampe und einer alten Styroporplatte als Reflektor, was eigentlich gar nicht mal so schlecht funktioniert hat ;)

      Die Belichtungszeiten waren bei ISO 100 so um die 15-20 Sekunden, ich denke das Chaos hab ich ganz gut einfangen können, es handelt sich hierbei um eine der Scheunen, wo die Werkstatt eingerichtet war. Das Werkzeug ist noch vorhanden, mal wieder war ich bei der Motivwahl überfordert, ich denke man muss wohl Alles zusammen als ein einziges Motiv betrachten, was sich wie ein roter Faden durch die ganze Location zieht, ich liebe den Ort, einfach nur klasse dort.

      Grüße Matthias
      Bilder
      • IMG_7469.jpg

        232,76 kB, 800×1.200, 79 mal angesehen
      • IMG_7470.jpg

        217,13 kB, 1.200×800, 76 mal angesehen
      • IMG_7471.jpg

        234,82 kB, 800×1.200, 68 mal angesehen
      • IMG_7472.jpg

        247,36 kB, 1.200×800, 68 mal angesehen
      • IMG_7474.jpg

        226,86 kB, 800×1.200, 61 mal angesehen
      • IMG_7475.jpg

        209,75 kB, 1.200×800, 52 mal angesehen
      • IMG_7476.jpg

        235,51 kB, 1.200×800, 47 mal angesehen
      • IMG_7477.jpg

        238,38 kB, 1.200×800, 47 mal angesehen
    • Von mir auch noch ein paar Bilder. Zur Religion hat er scheinbar auch ein besonderes Verhältnis gehabt.
      Bilder
      • out01.jpg

        366,09 kB, 799×599, 46 mal angesehen
      • out02.jpg

        240,99 kB, 449×599, 42 mal angesehen
      • out03.jpg

        305,32 kB, 799×599, 36 mal angesehen
      • out04.jpg

        223,2 kB, 799×599, 35 mal angesehen
      • out05.jpg

        313,09 kB, 799×599, 33 mal angesehen
      • kruzi01.jpg

        168,78 kB, 449×599, 33 mal angesehen
      • kruzi02.jpg

        306,02 kB, 800×533, 37 mal angesehen
      • kruzi03.jpg

        299,91 kB, 800×533, 30 mal angesehen
      • kruzi04.jpg

        324,56 kB, 800×533, 30 mal angesehen
      • kruzi05.jpg

        178,36 kB, 399×599, 27 mal angesehen
      • buch01.jpg

        257,26 kB, 799×599, 34 mal angesehen
      • buch02.jpg

        223,81 kB, 799×599, 33 mal angesehen
      • buch03.jpg

        226,98 kB, 799×599, 32 mal angesehen
      • buch04.jpg

        223,13 kB, 799×599, 29 mal angesehen
      • buch05.jpg

        342,36 kB, 799×599, 26 mal angesehen
      • buch06.jpg

        327,47 kB, 800×533, 32 mal angesehen
    • und noch ein paar
      Bilder
      • in01.jpg

        265,46 kB, 799×599, 31 mal angesehen
      • in02.jpg

        298,78 kB, 799×599, 27 mal angesehen
      • in03.jpg

        240,65 kB, 799×599, 24 mal angesehen
      • in04.jpg

        310,11 kB, 799×599, 23 mal angesehen
      • in05.jpg

        259,81 kB, 800×533, 23 mal angesehen
      • in06.jpg

        278,58 kB, 800×533, 27 mal angesehen
      • in07.jpg

        345,45 kB, 800×533, 24 mal angesehen
      • in08.jpg

        353,72 kB, 800×533, 29 mal angesehen
      • in09.jpg

        211,02 kB, 800×533, 24 mal angesehen
      • in10.jpg

        256,78 kB, 800×533, 26 mal angesehen
      • in11.jpg

        270,3 kB, 800×533, 32 mal angesehen
      • in12.jpg

        362,68 kB, 800×533, 24 mal angesehen
      • in13.jpg

        277,96 kB, 800×533, 34 mal angesehen